Allgemein

Immer aktuell und immer vor Ort

Bürgerdialog zur Wahl – SPD Hermsdorf in der Heinsestraße

Sicherheit für alle zu gewährleisten ist für uns eine zentrale Aufgabe, denn nur eine sichere Stadt ist eine freie Stadt.
(Programm der Berliner SPD zur Wahl zum Abgeordnetenhaus 2016)

Am vorvergangenen Samstag stellten die Hermsdorfer GenossInnen zur gewohnten Zeit den PassantInnen in der Heinsestraße das gerade erst am Vorabend verabschiedete Wahlprogramm der Berliner SPD vor. In der medialen Rezeption der gewohnt vielschichtigen Diskussion zwischen den Berliner SozialdemokratInnen reduzieren sich unsere programmatischen Angebote aktuell fast ausschließlich auf die Themen Flüchtlinge und Wohnungsbau.

Hier nun in der etwas weniger hektischen Umgebung der Vorstadt wurden die Genossen an diesem Tag vor allem mit Fragen der inneren Sicherheit konfrontiert, die unsere Kandidaten Ulf Wilhelm (für das Abgeordnetenhaus) und Stefan Valentin (für die BVV) mit den Anwohnern erörtern konnten. Die immer wieder – und von Sozialdemokraten unterstützte – Forderung nach Aufstockung der Polizeikräfte ist dabei nur ein Baustein einer modernen Sicherheitsstruktur. Die in unserem Programm dargelegte Verknüpfung von innerer mit sozialer Sicherheit umfasst ein komplexes Geflecht insbesondere von Präventionsmaßnahmen, die einer Großstadt im 21.Jahrhundert weit mehr entspricht als das Stoppuhrmessen von Funkwageneinsätzen.

DSC09751[1]

Einmal mehr konnte in den Gesprächen deutlich gemacht werden, dass einzig die Berliner SPD unter den Parteien der Stadt dazu in der Lage ist, das Ideal einer solidarischen Gesellschaft in den urbanen Raum einer Metropole zu tragen.

Schließlich konnten wir auch noch zwei Neuigkeiten präsentieren: zum einen unseren campaign trailer, einen PKW-Anhänder, in dem wir zukünftig unsere sämtlichen Materialien zu den verschiedenen Veranstaltungen bringen – und mit dem wir gleichzeitig auf uns, unsere Ziele und unsere KandidatInnen aufmerksam machen können. Die Idee eines solchen Fahrzeugs ging ursprünglich auf Hilmar Kargl zurück, dessen Fehlen uns an diesem Vormittag noch einmal schmerzlich bewusst wurde.

Voller Stolz konnten wir den Hermsdorfern aber vor allem unser neuestes und jüngstes Mitglied vorstellen: Jannik Oestmann. Die GenossInnen der Hermsdorfer SPD heißen ihn an dieser Stelle noch einmal herzlich in ihren Reihen willkommen.

DSC09762[1]-2