Allgemein

Aus der BVV

Bezirksamt kapituliert vor den Falschparkern

Mehrmals sind wir am Infostand auf folgendes Problem angesprochen worden: Seit mehreren Jahren ist das Gesundheitszentrum an der Glienicker Straße fertiggestellt, aber noch immer warten Bewohner, Kunden und Patienten auf die Herstellung des Fußgängerweges entlang der Fahrbahn. Stattdessen werden die unbefestigten Flächen zum Parken genutzt. Für mobilitätseingeschränkte Bürgerinnen und Bürger ein unsäglicher Zustand, denn der […] weiterlesen ...

0

„Verstörendes Totholz“ ist quicklebendiger Lebensraum für Käfer, Larven und Co.

Antwort auf den Tagesspiegel-Artikel „Tegeler Fließ befindet sich in einem desolaten Zustand“ von Manfred Krauß 23. Jan. 2018 Auf den Internetseiten des Tagesspiegels (TSP) erschien am 12.1.2018 ein Artikel mit dem Titel: „Tegeler Fließ befindet sich in einem desolaten Zustand“ verfasst von G. Appenzeller, dem ehemaligen Herausgeber und Sprecher der Chefredaktion, der auch heute noch der […] weiterlesen ...

0

Neuer Schwung für die SPD-Frauenarbeit in Reinickendorf

Die SPD erneuern – dieser Vorsatz soll auch für die Arbeit der Arbeitsgemeinschaft sozialdemokratischer Frauen – AsF – in Reinickendorf gelten. Das zog sich wie ein roter Faden durch die Redebeiträge auf der Wahlveranstaltung der Reinickiendorfer AsF am 22. März 2018. Mehr Einsatz für die Frauen innerhalb der SPD, mehr Einsatz für die Frauen vor […] weiterlesen ...

0

SPD Reinickendorf plant ihre Zukunft

Mehr als 70 Teilnehmerinnen und Teilnehmer aus der SPD Reinickendorf waren gekommen, um am Samstag, 24. Februar, in einer „Zukunftswerkstatt“ Pläne für die künftige Arbeit der SPD Reinickendorf zu schmieden. Gleich zu Beginn betonte eine der Veranstalterinnen, Bettina König, MdA, dass es mit einer einmaligen Veranstaltung nicht getan sein könne. Weitere müssten folgen, und Aleksander […] weiterlesen ...

0

Wie können wir unsere Arbeit in der SPD Reinickendorf verbessern?

 – Änderungsvorschläge – 1. Arbeit in den Abteilungen lebendiger und attraktiver machen: – Mitarbeit für alle Mitglieder ermöglichen: grundsätzlich alle Mitglieder zu allen Veranstaltungen einladen (keine „Funktionärstreffen“ mehr) zu interessanten Themen gute Referenten gewinnen, dazu öffentlich einladen und über Pressemitteilungen, Internet, Schaukästen bewerben konsequente Nutzung des Internets zur Berichterstattung und Meinungsaustausch abteilungsinterne, themenbezogene Arbeitskreise einrichten, offen […] weiterlesen ...

0

Hermsdorfer SPD mit bestätigtem Vorstand

Am 22.Februar fanden sich die GenossInnen der Abteilung Hermsdorf zu ihren turnusmäßigen Vorstandswahlen in der Mensa der Herwegh-Schule ein. Ein knappes Fünftel der Mitglieder, darunter Neumitglieder, junge GenossInnen sowie Zuzügler aus anderen Kreisen lauschten anfangs dem Resümee und dem Ausblick der Vorsitzenden. Die anschließende Diskussion konnte – nach den Abgängen der letzten Wochen – wieder […] weiterlesen ...

0

Hermsdorfer SPD gedenkt der Befreiung von Auschwitz

– Erinnerung an Edith und Ilse Kassel – Am 27. Januar 1945 befreiten die Soldaten der Roten Armee im KZ Auschwitz die Häftlinge, die bis dahin die mörderischen Lebensbedingungen und die Todesmaschinerie des Vernichtungslagers überlebt hatten. Für Edith Kassel, zum Zeitpunkt ihres Todes sieben Jahre alt, kam die Befreiung zu spät. Edith war die Tochter […] weiterlesen ...

0
Zum Thema Gerechtigkeit

Umverteilung hilft gegen Ungleichheit

Die große Ungleichheit ist ein zentrales Thema in Deutschland. Politiker aller Parteien werben deshalb für die Herstellung gleicher Ausgangschancen. Dadurch allein würde unsere Gesellschaft nicht gerechter. Von Stephan Kaufmann Chance – das Wort hat einen guten Klang. Ebenso wie Gerechtigkeit. Aneinandergekoppelt ergeben sie einen Begriff, der fraglos gut erscheint. „Gegen Chancengerechtigkeit“, sagt der Ökonom Gustav […] weiterlesen ...

0

SOZIALDEMOKRATIE IN DER KRISE: Die SPD muss wieder zum Anwalt der Arbeiter werden

Einmal mehr stellen die Redakteure von spd-in-hermsdorf.de ihre Vorurteilsfreiheit und ihren bedingungslosen Einsatz für die Meinungsfreiheit unter Beweis, indem sie auf ihren kostbaren digitalen Druckfahnen die journalistischen Handlanger des Klassenfeindes zu Wort kommen lassen. faz.net vom 22.11.2017 VON NILS HEISTERHAGEN Die SPD muss sich klar nach links orientieren, gleichzeitig aber einen ebenso klaren „realistischen“ Kurs einschlagen. […] weiterlesen ...

0